- Aktuelles Kolbeinn - er bleibt unvergessen

„...Meine Hufe, hart wie das Gestein meiner unvergesslichen Heimat, machen mich schneller als der Wind.“

Zu Weihnachten erlitt Kolbeinn in seiner Pferdegruppe eine zuerst scheinbar unspektakuläre Trittverletzung, die plötzlich nach 14 Tagen zu einer nicht ausheilbaren Gelenksschädigung führte.

Kolbeinn frà Steinnesi... er ist ein absolutes Ausnahmepferd gewesen! Er zeichnete sich mit seiner Zuverlässigkeit, seiner unendlichen Kraft, seiner inneren Größe und seiner Power aus. Er war das Herz von Nana und Müllers Hoff und reißt eine große Lücke.

Wir sind unendlich traurig und vermissen ihn. Er bleibt unvergessen. 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Jetzt mehr erfahren